Schiefer reinigen und pflegen

Schiefer reinigen und pflegen das Thema dieses Beitrages. Schiefer ist ein empfindliches Material im Dusch und Badbereich. Schiefer wird sehr oft für dieses Anwendungen verbaut, weil es ein sehr schöner Stein ist und technisch auch alles passt. Nur muss man Wissen das man den Schiefer auch entsprechen pflegen muss damit er sein Aussehen behält. Wenn Sie Fragen zur Reinigung oder Pflege Ihres Schiefer haben rufen Sie doch gleich an: 0800-1771971

Schiefer reinigen und pflegen

Wir lösen Ihr Problem in 24 Stunden !

Schiefer ist ein spaltbares Ablagerungsgestein mit einer blättrigen bzw. geschichteten Struktur.
Die Oberfläche ist charakteristisch spaltrau, meist wellig bzw. narbig.
Durch nachträgliche Bearbeitung können auch andere Oberflächen wie geschliffen, gebürstet, jetgestrahlt, poliert u.a. hergestellt werden.
Die Farbpalette reicht von grauen, anthrazitfarbenen, schwarzen, rot-braunen, grünen bis zu vielfarbigen Schieferarten.
Entsprechend seiner Zusammensetzung wird hauptsächlich in weiche Tonschiefer und Kalkschiefer oder harte Glimmerschiefer mit regionalen Varianten unterschieden.
Schiefer kommt weltweit vor und je nach Lagerstätte gibt es unterschiedliche Qualitäten und Optiken.
Schiefer ist zwar ein robuster Stein jedoch sind weiche Sorten relativ kratzempfindlich.

Alle diese unterschiedlichen Schiefersorten haben auch unterschiedliche technische Eigenschaften und somit auch unterschiedliche herangehensweisen bezüglich der Reinigung.

Also der:

  •  Grundreinigung
  •  Spezialreinigung
  •  Unterhaltsreinigung
Naturstein reinigen und pflegen Tipps

Schiefer Waschtisch vorher

Schiefer Waschtisch nachher

Schiefer Waschtisch nachher

Schiefer reinigen und pflegen

Wie reiniget man jetzt einen Schiefer am besten?

Gar nichts falsch machen kann man bei einer Reinigung mit warmen Wasser. Allerdings ist die Reinigungskraft von warmen Wasser beschränkt. Die älteste Methode einen Schiefer zu reinigen und zu pflegen ist klassisches Seifenreiniger. Diese bilden dann im Laufe der Zeit eine homogene Schutzschicht auf dem Schiefer.Das passiert nach ca. 10-20 Anwendungen.

Wer keinen Schichtaufbau möchte und keine Patina auf seinem Schiefer der wählt am besten ph- neutrale Unterhaltsreiniger. Diese reinigen besser als Wasser und greifen die Oberfläche des Schiefer auch nicht an. Je nach Zusammensetzung des Schiefer kann eine Zementschleierentfernung vom Fugenmaterial oder die Entfernung von Kalkablagerungen oder Salzausblühungen mit einem säurehaltigen Grundreiniger erfolgen. (Aber wie gesagt nicht bei jedem Schiefer). Achten Sie dabei auf die Zusammensetzung des sauren Reinigers. Salzsäure oder Phosphorsäure sind dabei nicht so günstig für Ihren Schiefer. Hier kann es dann zu ausbleichungen der Farbstoffe kommen. Gleiches gilt bei der Verwendung von stark lösemittelhaltigen Reinigern. Versuchen Sie Reiniger mit Amidosulfidsäure zu verwenden, diese ist nicht so aggressiv.

 

 

Schiefer Wand in der Dusche vorher

Schiefer Wand in der Dusche vorher

Schieferwand in der Dusche nachher

Schieferwand in der Dusche nachher

Schiefer reinigen und pflegen

  • Ihr Schieferfliesen sollte mit unseren zur Verfügung stehenden Mitteln regelmäßig gepflegt werden
  • Lassen Sie sich von uns beraten, wenn Sie stark beanspruchte Flächen pflegen wollen
  • Sollten Sie kleine, leichte Kratzer auf Ihrem Schieferplatten haben, so werden diese schnell wieder durch den alltäglichen Gebrauch verschwinden
  • für Kratzer auf einem Schiefertisch verwenden Sie bitte feine Stahlwolle oder lassen sich vorher von uns beraten
  • Verwenden Sie zum Wischen bitte nur Baumwolltücher/ Baumwolllappen.

Steinpflegemittel von Fila lassen sich vielfältig und vielerorts in der Unterhaltsreinigung einsetzen. Sie sorgen überall für gründliche Sauberkeit und Werterhalt Ihrer Oberflächen.

Wichtig bei Schiefer ist ein PH-neutraler Unterhaltsreiniger:

  • Besonders geeignet für imprägnierte und polierte Flächen.
  • Greift keine empfindlichen Materialien wie Marmor, Kalkstein, Metalle wie Aluminium oder Zink, Glas, Kunststoff oder Holz an.
  • Nicht schichtbildend.
  • Antikorrosive Wirkung.
  • Wirkt desinfizierend.
  • Lebensmittelecht.

Schützen kann man Schieferböden und Schieferwände und Schieferwaschtische mit Imprägnierungen oder mit Schieferöl. Die Imprägnierungen gibt es wahlweise in farbtonneutral und in farbtonvertiefend. Mit diesen farbtonvertiefenden Imprägnierungen kann man angegriffene Schieferbeläge wieder in Ihr ursprüngliches Erscheinungsbild bringen.

Wir imprägnieren Ihren Marmor im Innen- sowie Außenbereich. Nach einer Imprägnierung wird Ihr Marmor für lange Zeit sehr gepflegt aussehen können.

Unsere Fila  Imprägnierungen enthalten keinerlei Wachs, Silikon oder Acrylat. Dies hat den Vorteil, dass der Marmor nicht zugeklebt wird. Durch den Schutz von innen kann der Marmor weiter atmen und bleibt für lange Zeit schmutzresistent und feuchtigkeitsabweisend. Unsere Imprägnierungen sind ökologisch sehr verträglich. Nach der Imprägnierung wird Ihr Marmor aussehen wie am ersten Tag.

Gönnen Sie Ihrem Naturstein  eine kleine Wellnessbehandlung mit unserer Imprägnierung.
Varianten der Imprägnierung:

  • farblos
  • farbvertiefend
  • matt
  • glänzend

Schiefer reinigen und pflegen

Wie ist denn jetzt so ein Schiefer (Portoschiefer) überhaupt entstanden?

Der in der Gegend zwischen Porto und Vila Real im Norden Portugals abgebaute metamorphe (ehemals Sedimentgestein welches unter hohem Druck und Hitze umgeformt wurde) Tonschiefer hat schon eine sehr lange Geschichte hinter sich. Er bildete sich im Zeitalter des Ordoviziums Teile Afrikas (Saharagebiet) und Südeuropas lagen damals unter einem Eispanzer, da sich diese Gebiete der Erde zu jener Zeit im Bereich des Südpols befanden. Durch Verwitterung entstandenes Lockermaterial wurde durch Flüsse von den damals existierenden Kontinenten in die Meere transportiert. Dabei wurde das gröbere Material (Sand, Kies) in Küstennähe abgelagert, während die feinkörnigen Tonminerale erst in den landferneren, tieferen Beckenbereichen zur Ablagerung gelangten. Organische Reste von Meereslebewesen, vor allem Algen, sorgten für den Kohlenstoff, der – feinverteilt im Portoschiefer – die Ursache für die dunkle Farbe ist. Die über Millionen Jahre dauernde Ablagerung bei gleichzeitiger Überlagerung durch jüngeres Sedimentmaterial führte kontinuierlich zu einer Verfestigung, wobei durch den Druck der überlagernden Schichten der Wassergehalt und die Porenräume in den Schichtlagen stetig verkleinert wurden. Aus Ton wurde so Tonstein (Sedimentgestein)und danach unter erhöhtem Druck und erhöhten Temperaturen Tonschiefer (Metamorphes Gestein). Durch Absenkungsvorgänge der Erdkruste im Rahmen von Gebirgsbildungsprozessen gelangte der Portoschiefer auf diese Weise bis in 15 km Erdtiefe.

Schiefer ist nicht gleich Schiefer. Technische Eigenschaften beim Schioefer gehen sehr weit auseinander. Zum einen haben wir den schwarzen Schiefer aus Portugal, den sogenannten Portoschiefer. Hier sind meist Kohelenstoffe in Form von Grafit oder Bitumen farbgebend. Dieser hat ganz andere Eigenschaften wie die bunten, farbigen Schiefersorten aus Brasilien. Rötliche und bräunliche Verfärbungen haben Ihr meist durch Eisen oxyd oder Eisenhydroxid hervorgerufen. Bei grünen Schiefer Sorten ist meist Chlorit für die Färbung verantwortlich.

 

Weitere Infos gibt es unter:

http://www.stein-doktor.com/schiefer

Weitere Infos zum Thema Schiefer

Steinreinigung – Steinsanierung – Steinschutz

Sie haben Fragen Wir helfen Ihnen

Schiefer reinigen und pflegen

Weitere Informationen rund um das Thema Steinsanierung wie zum Beispiel der Reinigung von Sichtbeton finden Sie auf unserer Startseite. Außerdem erhalten Sie dort wertvolle Tipps zur Natursteinpflege.

Summary
Article Name
Schiefer Reinigen und Pflegen
Description
Schiefer reinigen und pflegen in Berlin. Grundreinigung, Spezialreinigung und Unterhalsreinigung. Wir lösen Ihr Problem in 24 Stunden. info@stein-doktor.com
Rene Büttner, Berlin
Stein-Doktor
Posted in Naturstein, Schiefer and tagged , , , , .